Lektorat bzw. Korrektorat - Ja oder Nein?

 

Die Antwort lautet eigentlich immer JA.

 

Denn bei Büchern, die vor Rechtschreibfehlern nur so strotzen, ist die Chance groß, dass sich negative Rezensionen anhäufen und die eigentlich gute Geschichte schnell wieder aus der Hand gelegt wird. Aber man muss dazu sagen, dass nicht jeder die paar Hundert Euro hat, um sich ein Lektorat oder ein Korrektorat zu leisten. Bei einem Korrektorat wird nur die Rechtschreibung kontrolliert, ein Lektorat befasst sich auch mit Dopplungen und stilistischen Feinheiten.

Es gibt allerdings einige Autoren, die Bücher mit vielen vielen Fehlern verkauften und das Glück hatten, einen Verlag zu finden oder durch die Verkäufe letztendlich solch einen Service bezahlen konnten.

Wer ein wenig Geld sparen möchte, sollte einmal bei ebay Kleinanzeigen die Stichwörter Korrektorat und Lektorat eingeben. Dort gibt es einige Angebote, die proffessionelle Firmen natürlich niemals überbieten können. Allerdings darf man hier keine 100%ige Perfektion erwarten...